Wie können Horoskope die eigene Mentalität stärken?

Ein Persönlichkeitshoroskop sagt viel über den Charakter aus (Bildquelle: © pixel - Fotolia.com)

Horoskope, und speziell Persönlichkeitshoroskope, können einem sehr viel über sich selbst mitteilen. Wieso kann das hilfreich sein, um seine eigene Persönlichkeit zu verbessern? Wie kann es zum Beispiel Cholerikern helfen sich mehr im Griff zu haben und weniger auszurasten?

Das eigene Persönlichkeitshoroskop zu erhalten, kann für manche geradezu einen Wendepunkt im Leben darstellen, denn gute Horoskope sind individuell berechnet und sind ein hervorragender Spiegel der Persönlichkeit, der nicht selten treffende Analysen bereithält – immer in die Zeichensprache der Astrologie eingebettet, die es nur zu deuten gilt.

Gibt es “schlechte” Horoskope?

Es gibt keine Horoskope, die per se schlecht sind und das gilt eben auch für die Persönlichkeiten, für die sie berechnet wurden. Es gibt lediglich ein Aspektbild zwischen den aufgezeichneten Planeten, die zueinander in harmonischen oder so genannten Spannungsaspekten stehen.

Beispiel: Horoskop eines Cholerikers

Im Horoskop eines Cholerikers dürfte eine dissonante Mars-Energie vorhanden sein. Das kann sich zum Beispiel in einem Spannungsaspekt zwischen Mars und Uranus oder Mars und Pluto äußern, ebenso in einer Betonung der Feuerzeichen (insbesondere Widder) und auch disharmonischen Aspekten zwischen Mars und den inneren Planeten. Eventuell sind die regulierenden oder besänftigenden Planeten in schwacher Position. Je nachdem, welche Planeten betroffen sind, kann der Grund und der Auslöser für das cholerische Aufbrausen gefunden werden.

Was genau kann man aus dem Horoskop lesen

Nehmen wir das Beispiel eines Widder-Mars im ersten Haus in Spannungsaspekt zum Uranus im gegenüberliegenden siebenten Haus. Dem Astrologen sagt das zunächst Folgendes: Es handelt sich sehr wahrscheinlich (wenn das restliche Horoskop nichts anderes anzeigt) um einen Menschen, dem man sein temperamentvolles Wesen sofort anmerkt (das erste Haus steht für das Auftreten) und dessen Ausbrüche sehr wahrscheinlich durch Partnerschaften angestachelt werden (Haus 7).

Partnerschaften verlaufen bei ihm stets unkonventionell, nicht selten mit abruptem Ende, ob durch ihn oder durch den Partner verursacht. Es könnte sein, dass er eine große Freiheitsliebe an den Tag legt, die sich mit seinen sonstigen Wünschen nur bedingt verträgt. Das allein ist weder negativ noch positiv. Wenn die Anlage und die Auswirkungen der Sterne sich bei dem Betreffenden jedoch negativ äußert, kann es sehr hilfreich sein, wenn er sich diese Persönlichkeitsanlage bewusst macht, denn dann kann er damit beginnen, sie konstruktiv zu leben.

Bildquelle:
© pixel – Fotolia.com

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *