Was heißt cholerisch?

Als Choleriker bezeichnet man weitläufig einen Mitmenschen, welcher sich einfach immer über irgendetwas aufregt. Diese Menschen machen zumeist aus der sprichwörtlichen Mücke einen Elefanten. Am ehesten kommt man mit cholerischen Menschen zurecht, wenn man Ihnen einfach nicht widerspricht oder auf seine Wutausbrüche antwortet. Tut man es doch wird sich gleich weiter und noch mehr aufgeregt. Mit dieser Art Menschen um zu gehen stellt sich meist recht schwierig dar.

Definition

Als Choleriker wird ein leicht erregbarer, unausgeglichener, jähzorniger zu Wutausbrüchen neigender Mensch bezeichnet.

Krank oder gesund?

Das kann man sehen wie man möchte. Ein Choleriker hat anscheinend eine sehr negative, düstere Lebenseinstellung. Während ein froh gestimmter Mensch als Beispiel im Regen etwas Gutes, eher Nutzbringendes sieht, wird ein cholerisch gestimmter eben nur über das schlechte Wetter schimpfen. Manche Menschen haben es einfach nur gelernt oder es wurde ihnen anerzogen, sich über Missstände gleich welcher Art, lautstark zu äußern. Im Volksmund nennt man ständig schimpfende, ewig mies gelaunte Menschen cholerisch, selbst wenn Sie keine typisch cholerischen Menschentypen sind. Cholerisch ist ein Grundwesenstyp des Charakters eines Menschen, rein medizinisch gesehen. Zu den weiteren Grundwesenszügen gehören dagegen der Phlegmatiker, der Melancholiker und der Sanguiniker. Die Wesenszüge eines Menschen sind nicht heilbar oder therapierbar. Man kann seine Grundwesenszüge auch nicht ohne weiteres ablegen. Im Grunde genommen kann man sich dem cholerisch agierenden Gegenüber einfach nur anpassen, ihm keine Nahrung für seine Wutanfälle geben, denn wie gesagt kann man ihn nicht ändern.

Umgang mit Cholerikern

Cholerische Menschen kann man oft einfach nur gewähren lassen.

Cholerische Menschen kann man oft einfach nur gewähren lassen.

Wenn möglich sollte man sich einfach aus der Situation retten, indem man den Choleriker stehen lässt oder wartet bis er sich „abgeregt“ hat. Ernst nehmen sollte man ihn schon, sich aber sagen, dass das Gegenüber nichts für seine übertriebene Reaktion kann. Man sollte nicht sarkastisch reagieren oder irgendetwas kommentieren, weil ein Choleriker sonst gar nicht aufhören wird zu schimpfen. Nachdem er sich abgeregt hat, rechnet er mit Sicherheit nicht damit, wenn man ihn freundlich mit einem völlig anderen Thema anspricht. Man sollte sich auch nie rechtfertigen oder entschuldigen, ansonsten gibt man seinem Gegenüber das Signal, dass er zurecht schimpft. Dennoch ist nicht jeder Mensch der ab und zu mal schimpft gleich cholerisch, auch wenn man diesen Ausdruck schnell benutzt.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *